Kuendigungsschreiben Vorlage arrow Kündigungsschreiben Telekominikation arrow Kündigungsschreiben Telefonanschluß
 
 
 
 
Kündigungsschreiben Telefonanschluß

Kündigungsschreiben Telefonanschluß

 

 

Die meisten Haushalte und Büros verfügen über einen Festnetzanschluss. Dabei gibt es unterschiedliche Arten von Anschlüssen, beispielsweise analog oder ISDN, gekoppelt an einen Faxanschluss oder an das Internet. Jedem Telefonanschluss liegt ein Vertrag zwischen dem Kunden und dem Telefonanbieter zugrunde.

 

 

Meist werden diese Verträge mit einer Mindestvertragslaufzeit abgeschlossen und verlängern sich automatisch, wenn keine Kündigung ausgesprochen wird. Grundsätzlich kann die Kündigung sowohl durch den Anbieter als auch durch den Kunden erfolgen, bedarf jedoch der Schriftform, was bedeutet, dass die Kündigung unterschrieben sein muss. Eine Kündigung per E-Mail oder Telefonanruf ist in aller Regel nicht wirksam. Die fristgerechte Kündigung ist immer zum Vertragsende hin möglich, die dafür geltenden Kündigungsfristen sind in den Vereinbarungen enthalten.

 

Für eine vorzeitige Beendigung des Vertrages müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, auch hierbei sind die Vertragsbedingungen maßgeblich. Erfolgt die Kündigung durch den Kunden, ist es ratsam, eine Versandart zu wählen, die die rechtzeitige Zusendung belegen lässt, wobei das Posteingangsdatum beim Anbieter für die Einhaltung der Frist entscheidend ist und nicht, wann das Schreiben abgesendet wurde. Daneben enthält der Vertrag Erläuterungen dazu, ob und in welcher Form zur Verfügung gestellte Geräte nach Vertragsende abgegeben werden müssen.

 

 

Vorname Nachname

Anschrift

PLZ Ort

Ort, den Datum

 

Telefonanbieter

Abteilung

Anschrift (Postfach)

PLZ Ort

 

Kundennummer / Vertragsnummer

Rufnummer(n)

 

Kündigung meines Telefonanschlusses

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

hiermit kündige ich den Telefonanschluss

 

Vertragsnummer

Rufnummer(n)

 

fristgerecht zum xx.xx.xx.

 

(Die Kündigung erfolgt, da ich mich für einen anderen Anbieter entscheiden habe. Eine Kontaktaufnahme Ihrerseits ist daher nicht notwendig und nicht erwünscht.)

 

Mit Wirksamwerden der Kündigung und darüber hinaus widerrufe ich hiermit zeitgleich die Ihnen erteilte Einzugsermächtigung. Bitte bestätigen Sie mir diese Kündigung und das Datum des Vertragsendes innerhalb der folgenden 14 Tage schriftlich.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

handschriftliche Unterschrift.

 

 

© 2014
Template Design by funky-visions.de © seit 2007 Autor: Selda Bekar