Kündigungsschreiben Ausbildungsvertrag seitens des Azubis

Jeder Ausbildung liegt ein Ausbildungsvertrag zugrunde, der zwischen dem Auszubildenden und dem Ausbildungsbetrieb geschlossen wird. Grundsätzlich kann ein solcher Ausbildungsvertrag von beiden Seiten gekündigt werden. Der Ausbildungsbetrieb kann das Ausbildungsverhältnis während der Probezeit ohne Begründung oder Fristen, nach Ablauf der Probezeit nur aus wichtigem Grund beenden. Die Fristen für die Kündigung durch den Auszubildenden richten sich nach dem Zeitpunkt des Ausbildungsverhältnisses. Vor Beginn der Ausbildung und während der Probezeit kann der Auszubildende den Vertrag jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen, ohne an Kündigungsfristen gebunden zu sein.

Nach Ablauf der Probezeit hat der Auszubildende die Möglichkeit, den Vertrag unter Einhaltung einer vierwöchigen Frist zu kündigen, wenn er die Ausbildung aufgeben und sich in einem anderen Beruf ausbilden lassen möchte. Mit Feststellung des Ergebnisses der Abschlussprüfung endet der Ausbildungsvertrag automatisch. Wichtig zu wissen ist, dass auch ein minderjähriger Auszubildender ohne Zustimmung der Eltern oder seiner gesetzlichen Vertreter eine Kündigung aussprechen kann, wenn der Ausbildungsvertrag zuvor von diesen genehmigt wurde. Nachfolgend ein beispielhaftes Kündigungsschreiben des Ausbildungsvertrages nach Ablauf der Probezeit seitens des Azubis.

 

Kündigungsschreiben Ausbildungsvertrag seitens des Azubis


Vorname Nachname
Anschrift
PLZ Ort
Ort, den Datum

Ausbildungsbetrieb
Personalabteilung / Ansprechpartner
Anschrift
PLZ Ort

 

Kündigung meines Ausbildungsvertrages

 

Sehr geehrte(r) Frau / Herr xx, (oder: Sehr geehrte Damen und Herren,)

hiermit kündige ich den Ausbildungsvertrag, den ich am xx.xx.xx mit Ihnen geschlossen habe, unter Einhaltung der vertraglich vereinbarten Frist von vier Wochen zum xx.xx.xx.

Meine Kündigung erfolgt, weil ich mich für einen anderen Berufsweg entschieden habe und folglich die derzeitige Ausbildung aufgeben möchte. Bitte senden Sie mir meine Ausbildungspapiere sowie ein Zeugnis an die oben genannte Adresse. Die mir zur Verfügung gestellte Arbeitskleidung werde ich bis zum xx.xx.xx zurückgeben.

Auf Ihr Verständnis hoffend bedanke ich mich sehr für Ihr mir entgegengebrachtes Vertrauen und alles, was ich während meiner Lehrzeit bei Ihnen lernen durfte.

 

Mit freundlichen Grüßen,

handschriftliche Unterschrift.