Kündigungsschreiben eines JVA Insassen

Kündigungsschreiben eines JVA InsassenSich in einer JVA einzuquartieren macht sicher niemandem sonderlichen Spaß, der aus beruflichen Gründen zu den Insassen und nicht zu den Wächtern gehört. Wie lange auch immer man sich in so einer Einrichtung aufgehalten hat bzw. aufhalten muss, so bilden sich sicher auch hier persönliche Kontakte zu Wärtern oder auch mal dem Direktor, der gelegentlich nach seinen Schützlingen sieht. Ist es dann irgendwann soweit, dass man nun „gehen“ kann, kann man sich mit einer Kündigung vom Personal der Einrichtung verabschieden. Idealer Weise drückt man dann sein Schreiben dem „letzten“ Beamten in die Hand, den man in der Einrichtung sieht. Ganz gleich welchem Beamten man so ein Schreiben in die Hand drückt, es wird zumindest mal ein großes Lachen geben. Allerdings sollte man danach doch noch dafür sorgen, dass man sich zumindest nicht in der gleichen JVA noch einmal einquartieren muss;)

Kündigungsschreiben eines JVA Insassen


Vorname, Name; Anschrift; Ort
JVA-XY
-Direktor-
Anschrift
Datum, Ort

 

Kündigung

 

Sehr geehrte/r Frau/Herr …,

hiermit kündige ich meine Zelle in Ihrer Einrichtung fristlos zum xx.xx.xxxx. Trotz der weitestgehend gepflegten Einrichtung und Verpflegung ist es für mich leider nicht mehr zu ertragen, auf den medizinisch notwendigen Anteil an UV-A und UV-B Strahlen zu verzichten.

Dieser Mangel wird vor allem durch das Fehlen an Freiflächen und Parkanlagen verursacht. Da es in Ihrer Einrichtung keine ergänzenden Solarien gibt, die auch nur einen minimalen Ersatz für das Sonnenbaden bieten könnten, ist mir ein weiterer Aufenthalt auch aus medizinischer Sicht gar nicht mehr möglich. In diesem Sinne verabschiede ich mich und erlaube mir die letzte Empfehlung ihre Freiluftanlagen dringend wesentlich kundenfreundlicher zu gestalten.

 

Mit freundlichen Grüßen

(Unterschrift)