Kuendigungsschreiben Vorlage arrow Kündigungsschreiben Arbeitsverhältnis arrow Kündigungsschreiben Minijob
 
 
 
 
Kündigungsschreiben Minijob

Kündigungsschreiben Minijob

 

 

Unter einem Minijob versteht man grundsätzlich eine geringfügige Beschäftigung, deren regelmäßiges monatliches Einkommen die Grenze von 400 Euro nicht überschreitet. Unterschiede ergeben sich daraus, ob der Minijobber einer gewöhnlichen Beschäftigung nachgeht oder in einem Privathaushalt tätig ist, wobei prinzipiell nur der Arbeitgeber Abgaben zu leisten hat.

 

Dennoch gelten bei der Kündigung eines Minijobs die gesetzlichen Fristen, unabhängig davon, ob dem Minijob ein schriftlicher oder lediglich ein mündlich abgeschlossener Arbeitsvertrag zugrunde liegt. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen und handschriftlich unterschrieben sein, es reicht demnach nicht aus, den Minijob mündlich, per Fax oder per E-Mail zu kündigen. Nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses hat der Arbeitnehmer grundsätzlich einen Anspruch auf ein Arbeitszeugnis. Die Kündigung des Minijobs kann durch beide Vertragsparteien, also durch den Arbeitgeber und den Arbeitnehmer erfolgen, wobei die Gründe für das Vertragsende nicht zwangsläufig angegeben werden müssen. Hier ein Beispielschreiben für die Kündigung eines Minijobs durch den Arbeitgeber.

 

 

Arbeitgeber

Anschrift

PLZ Ort

Ort, den Datum

 

Vorname Nachname

Anschrift

PLZ Ort

 

 

Kündigung des geringfügigen Arbeitsverhältnisses

 

 

Sehr geehrte(r) Frau / Herr xx,

 

hiermit kündige ich das geringfügige Arbeitsverhältnis, das ich am xx.xx.xx mit Ihnen geschlossen habe. Die Kündigung erfolgt unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist und endet am xx.xx.xx.

 

Aufgrund betriebsbedingter Umstrukturierungen entfällt die Notwendigkeit einer Arbeitskraft auf geringfügiger Basis. Da ich leider keine Möglichkeit sehe, Sie an anderer Stelle weiterzubeschäftigen, sehe ich mich in der Situation, den mit Ihnen geschlossenen Arbeitsvertrag zu kündigen.

 

(Oder: Die Gründe für die Kündigung habe ich Ihnen mündlich erläutert. Alternativ kann auch vollständig auf die Angabe von Gründen verzichtet werden.)

 

Ein qualifiziertes Arbeitszeugnis wird Ihnen zusammen mit Ihrem Entgelt ausgehändigt.

 

Ich bedanke mich für Ihre Mitarbeit und wünsche Ihnen für Ihre weitere berufliche Zukunft viel Erfolg und alles Gute.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

handschriftliche Unterschrift.

 

 

© 2014
Template Design by funky-visions.de © seit 2007 Autor: Selda Bekar