Tierversicherung kündigen

Tierversicherung kündigenÄhnlich wie in allen anderen Bereichen bietet der Versicherungsmarkt auch im Zusammenhang mit Tieren eine breite Palette an verschiedenen Versicherungen. Die bekannteste Variante der Tierversicherung dürfte die Tierhalterhaftpflichtversicherung sein. Sie wird in erster Linie für Hunde und Pferde, aber auch für andere größere Tiere wie Rinder und Wildtiere angeboten. Die Tierhalterhaftpflichtversicherung ist prinzipiell eine freiwillige, aber sehr sinnvolle Versicherung. Verursacht ein Tier einen Schaden, muss der Halter nämlich für diesen Schaden aufkommen und haftet dabei mit seinem gesamten privaten Vermögen.

Eine Ausnahme gilt allerdings für die Hundehalterhaftpflichtversicherung, denn in einigen Bundesländern besteht eine Versicherungspflicht generell für alle Hunde oder für bestimmte Hunderassen. Die Tierhalterhaftpflichtversicherung reguliert Personen-, Sach- und Vermögensschäden Dritter, die das Tier des Versicherungsnehmers verursacht hat. Neben der Tierhalterhaftpflichtversicherung gibt es jedoch noch weitere Tierversicherungen. Ein Beispiel hierfür ist die Krankenversicherung für Tiere, die die tierärztlichen Behandlungskosten übernimmt. Eine sogenannte OP-Versicherung wiederum springt ein, wenn das Tier operiert werden muss. Daneben gibt es sogar Lebensversicherungen für Tiere, die vor allem für sehr wertvolle Tiere abgeschlossen werden. Hier noch ein Video, das die beiden bekanntesten Bausteine der Tierversicherung erläutert:

Wie teuer eine Tierversicherung ist, hängt von vielen Faktoren ab. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem die Tierart und der Versicherungsumfang, außerdem spielt eine Rolle, ob die Tierhaltung privater oder gewerblicher Natur ist. Für Kleintiere wie Meerschweinchen, Hamster, Vögel oder Fische gibt es keine gesonderten Tierversicherungen. Dies liegt daran, dass Kleintiere in aller Regel bereits durch die private Haftpflichtversicherung abgesichert sind. Gleiches gilt übrigens auch für Katzen. Während die private Haftpflichtversicherung also meist auch Schäden abgedeckt, die der Stubentiger verursacht hat, kann für Katzen aber eine Kranken- und sogar eine Lebensversicherung abgeschlossen werden.

Nun kann es jedoch verschiedene Gründe dafür geben, weshalb ein Versicherungsnehmer eine bestehende Tierversicherung kündigen möchte. So kann es sein, dass er mit seiner bisherigen Versicherung nicht zufrieden ist, dass der Versicherer eine Beitragserhöhung ankündigt, dass ein anderer Versicherer bessere Konditionen anbietet oder dass die Tierversicherung schlichtweg nicht mehr benötigt wird. Eine Kündigung ist grundsätzlich immer zum Ablauf einer Vertragslaufzeit, in aller Regel handelt es sich dabei um ein Versicherungsjahr, möglich. Dabei reicht ein kurzes Schreiben aus, Gründe müssen nicht genannt werden. Wichtig ist aber, die Kündigungsfrist einzuhalten, denn andernfalls verlängert sich der Vertrag automatisch und eine ordentliche Kündigung ist erst wieder im Folgejahr möglich. Die Kündigungsfrist für eine ordentliche Kündigung beträgt bei Tierversicherungen üblicherweise drei Monate. Daneben sehen die meisten Verträge in zwei Fällen ein Sonderkündigungsrecht vor. So kann die Tierversicherung zum einen außerordentlich gekündigt werden, wenn der Versicherer eine Beitragserhöhung ankündigt, ohne dass sich gleichzeitig auch der Versicherungsumfang verbessert. Zum anderen ist eine außerordentliche Kündigung möglich, wenn ein Versicherungsfall eingetreten ist, wobei es keine Rolle spielt, ob der Schaden reguliert oder abgelehnt wurde. In beiden Fällen hat der Versicherungsnehmer einen Monat lang Zeit, um von seinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch zu machen.

 

Beispielvorlage: Die Tierversicherung kündigen


Versicherungsnehmer
Anschrift

Versicherungsgesellschaft
Anschrift
Ort, das Datum

Versicherungstarif: ……………………………………………………….
Versicherungsscheinnummer: ………………………………………..
Kundennummer: …………………………………………………………..

 

Außerordentliche Kündigung der bestehenden Tierversicherung

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

in Ihrem Schreiben, das ich am ……………….. erhalten habe, teilen Sie mir mit, dass die Versicherungsprämie für die bei Ihnen bestehende, oben aufgeführte Tierversicherung zum …………………. auf …….. Euro angehoben wird. Die Prämienanhebung erfolgt jedoch unabhängig von einer Erweiterung, Verbesserung oder anderweitigen Veränderung des Versicherungsumfangs.

Aufgrund dieser Beitragserhöhung mache ich hiermit von meinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch und kündige die bestehende Tierversicherung außerordentlich zum ……(Datum, an dem die Beitragserhöhung wirksam wird) …………

Von Rückholversuchen oder der Unterbreitung anderer Versicherungsangebote bitte ich abzusehen.

Bitte bestätigen Sie mir meine Kündigung schriftlich.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Unterschrift Versicherungsnehmer