Kündigungsschreiben Formulieren

Last Updated on 4. Januar 2022 by Ömer Bekar

Kündigungsschreiben FormulierenJe nachdem, ob ein Vertrag fristgerecht oder fristlos gekündigt wird, muss das Kündigungsschreiben eine Begründung für das Vertragsende enthalten. Bei einer ordentlichen Kündigung reicht es aus, wenn die Absicht besteht, den Vertrag zu beenden, bei einer außerordentlichen Kündigung muss ein schwerwiegender Grund vorliegen und auch benannt werden. Prinzipiell muss jede Kündigung Namen und Anschriften der Vertragspartner sowie die Vertrags-, Policen- oder Kundennummer enthalten, damit die Kündigung zugeordnet werden kann. Zudem muss eine Kündigung immer handschriftlich unterschrieben sein. Hier einige allgemeine Formulierungsbeispiele für Kündigungen:

  • Hiermit kündige ich o.g. Vertrag zum __.__.__. Bitte bestätigen Sie mir den Eingang der Kündigung sowie den angegeben Kündigungstermin in schriftlicher Form.
  • Unter Einhaltung der vertraglich vereinbarten Frist kündige ich hiermit o.g. Vertragsverhältnis zum __.__.__.
  • Da ich aus beruflichen/privaten Gründen nicht weiter an der Fortführung o.g. Vertrags interessiert bin, kündige ich diesen hiermit zum __.__.__.
  • Da aufgrund einer Eheschließung kein Bedarf mehr an o.g. Vertragsverhältnis besteht, kündige ich dieses hiermit zum nächstmöglichen Termin. Bitte bestätigen Sie mir den Eingang der Kündigung mit Nennung eines Kündigungstermins innerhalb der folgenden zwei Wochen schriftlich.
  • Aufgrund eines Wohnortwechsels kündige ich o.g. Mietverhältnis unter Einhaltung der vertraglich vereinbarten Frist zum __.__.__.
  • Leider sehe ich mich aufgrund privater Umstände nicht in der Lage, o.g. Zeitschriftenabonnement aufrecht zu erhalten und kündige hiermit fristgerecht zum __.__.__.
  • Unter Berücksichtigung der Mindestvertragslaufzeit kündige ich o.g. Vertragsverhältnis zum __.__.__. Zeitgleich widerrufe ich die Ihnen erteilte Einzugermächtigung zu diesem Stichtag und bitte um eine schriftliche Bestätigung meiner Kündigung Ihrerseits.
  • Da Sie den vertraglich vereinbarten Pflichten trotz mehrfacher Aufforderung nicht nachgekommen sind, kündige ich hiermit das am __.__.__ geschlossene Vertragsverhältnis mit sofortiger Wirkung.
  • Hiermit setzte ich Ihnen letztmalig eine 14tätige Frist zur Erfüllung der vertraglich vereinbarten Leistungen. Sollten es Ihnen nicht möglich sein, Ihren Leistung innerhalb dieses Zeitrahmens nachzukommen, behalte ich mir das Recht der außerordentlichen Kündigung vor.
  • Hiermit mache ich von dem im Vertrag vereinbarten außerordentlichen Kündigungsrecht im Falle einer/eines ___ Gebrauch und kündige o.g. Vertragsverhältnis mit sofortiger Wirkung.
Dieser Artikel hat vielen Besuchern geholfen ►  Kündigungsschreiben Sonderkündigungsrecht: So geht’s