Kündigung der betrieblichen Altersvorsorge

Puzzle hole with red puzzle piece and house on the white.Der Wunsch nach Kündigung der betrieblichen Altersvorsorge kommt bei Arbeitnehmern vor allem bei finanziellen Engpässen auf. Manchmal ist es der Wunsch über das bereits gesparte Vermögen zu verfügen und das Geld in ein eigenes Haus zu investieren. Mitunter möchte der Arbeitnehmer den Eigenanteil nicht weiter leisten um das monatliche Einkommen zu steigern. Aber, geht das überhaupt? Welche Möglichkeiten Sie bei der Kündigung der betrieblichen Altersvorsorge haben, erfahren Sie hier.

Kündigung und Auszahlung der betrieblichen Altersvorsorge

Bis vor ein paar Jahren war es tatsächlich möglich die betriebliche Altersvorsorge zu kündigen und sich die Bezüge auszahlen zu lassen. Da die Einlage von Altersvorsorgebezügen steuerlich begünstigt wird, hat das Finanzamt hier inzwischen einen Riegel vorgeschoben. Die Auszahlung der betrieblichen Altersvorsorge ist nur bei Rentenantritt möglich. Vorzeitig an das Geld zu kommen ist ausgeschlossen.

Kündigung betriebliche Altersvorsorge durch Arbeitgeber

Stehen neue Tarifverhandlungen an, so sind hier oft Betriebsrenten Gegenstand des Streites. Betriebe versuchen an allen Fronten einzusparen und vielen ist die Betriebsrente inzwischen ein Dorn im Auge. Es stellt sich die Frage, ob der Arbeitgeber die Betriebsrente einseitig kündigen kann? Ja. Zumindest für die Zukunft kann der Arbeitgeber die Betriebsrente beseitigen. An den bis dahin angesparten Ansprüchen darf er jedoch nichts ändern. Diese bleiben bestehen und ruhen, bis sie an die jeweiligen Mitarbeiter ausgezahlt werden dürfen. Warum ist das so? Eine Betriebsrente ist eine freiwillige Zahlung des Arbeitgebers und begründet nie eine Pflicht zur weiteren Zahlung. Ähnlich wie bei der Zahlung von Weihnachts- und Urlaubsgeld. Der Betrieb kann die Einstellung sogar ohne Anhörung eines Betriebsrates veranlassen. Der Betriebsrat hat ein Mitwirkungsrecht bei inhaltlichen Regelungen zur Betriebsrente. Anders wäre der Arbeitgeber zu sehr eingeschränkt. Vertiefende Informationen finden sie hier.

Kündigung betriebliche Altersvorsorge in Form der Direktversicherung

Neben der klassischen betrieblichen Altersvorsorge haben Arbeitgeber die Möglichkeit eine Direktversicherung für Ihre Arbeitnehmer abzuschließen. Die Direktversicherung ist im eigentlichen Sinne eine Lebensversicherung die erst ausgezahlt wird, wenn der Arbeitnehmer das Renteneintrittsalter erreicht hat. Auch die Direktversicherung ist steuerlich begünstigt. Eine Kündigung ist daher auch hier nicht möglich. Sie können die Direktversicherung bei einem Arbeitgeberwechsel übernehmen und entweder selbst weiter besparen oder mit Ihrem Arbeitgeber die Vereinbarung treffen, das dieser einen Teil übernimmt. Auch Ihr Arbeitgeber kann die Direktversicherung nicht einfach so kündigen. Auch kann er nicht einfach die Einzahlung einstellen. Die Zahlung ist ein Teil Ihres Gehaltsanspruchs gegenüber Ihrem Arbeitgeber. Weiter Infos erhalten Sie hier.

Kündigung betriebliche Altersvorsorge: Steuer

Die betriebliche Altersvorsorge kann nicht vorzeitig gekündigt werden. Wird die betriebliche Altersvorsorge nach Renteneintritt ausgezahlt, so sind diese Zahlungen als Einkommen steuerpflichtig. Derzeit entfällt hier jedoch ein geringerer Steuersatz. Es ist jedoch absehbar, dass der Steuersatz für Rentenbezüge in den kommenden Jahren höher zu versteuern sein wird als derzeit.

Kündigung betriebliche Altersvorsorge Allianz

Die Allianz bietet unter anderem eine betriebliche Altersvorsorge an. Ebenfalls ist eine Direktversicherung in ihrem Portfolio zu finden. Wenn Sie jetzt hoffen, die betriebliche Altersvorsorge bei der Allianz kündigen zu können, so müssen wir Sie leider enttäuschen. Die Kündigung ist bei sehr kleinen Beträgen zwar möglich. Jedoch ist der Rückkaufwert sehr klein. So berichten Kunden, dass bei einer Einlage von 1500 EUR keine 10 EUR ausgezahlt wurden. Denn Ihnen wird von der Einlage unter anderem der steuerliche Vorteil abgezogen. Auch die zu erwarteten Zinsen auf die Anlage – immerhin sollte der Vertrag über viele Jahre, oft sogar Jahrzehnte laufen- werden abgezogen. Sie sehen, es lohnt sich nicht. Besser ist es, Sie stellen den Vertrag beitragsfrei und lassen sich selbst kleinsten Beträge erst auszahlen, wenn Sie das Renteneintrittsalter erreicht haben. Weiter Informationen erhalten Sie hier.

Kündigung betriebliche Altersvorsorge Vorlage

Girl with piggybankWie bereits erwähnt, können Sie die betriebliche Altersvorsorge nicht einfach kündigen und selbst wenn, bleibt von dem Ersparten kaum etwas übrig. Sie können aber die betriebliche Altersvorsorge und auch die Direktversicherung unter Umständen beitragsfrei stellen. Verwenden Sie dazu unser kostenloses Musterschreiben.

Kündigungsschreiben: Eine Arbeitshilfe

Eine juristische Beratung ist bei schwierigen Fällen angezeigt. Füllen Sie das Formular vor dem Ausdruck aus.

Absender:
Ihr Vor- und Nachname
Straße/ Hausnummer
Postleitzahl/ Ort

_______________________________________________________________

Empfänger:
Versicherung
Ansprechpartner
Straße/ Hausnummer oder Postfachnummer
Postleitzahl/ Ort                                                                                                         Ort, Datum

 

Beitragsfreistellung der Direktversicherung/ der betrieblichen Rente

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit möchte ich die Einzahlung in die Direktversicherung/ die betriebliche Rentenkasse

Vertragsnummer:_______________________________
Versicherungsnummer:__________________________

bis auf Widerruf einstellen.

Der bis zu diesem Zeitpunkt angesparte Betrag bleibt davon unberührt.
Ich wünsche eine Bestätigung dieses Schreiben schriftlich binnen zwei Wochen.
Für Rückfragen stehe ich Ihnen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
________________________
handschriftliche Unterschrift

Musterschreiben: Beitragsfreistellung der Direktversicherung/ der betrieblichen Rente als Word Datei(rtf) zum Downloaden

Wenn Sie das Renteneintrittsalter erreicht haben, können Sie die betriebliche Altersvorsorge quasi kündigen. Hält Ihr Arbeitgeber hierfür kein Formular vor, verwenden Sie dazu unseres.

Das hier angebotene Musterschreiben muss entsprechend angepasst werden und ersetzt nicht die juristische Beratung.

Absender:
Ihr Vor- und Nachname
Straße/ Hausnummer
Postleitzahl/ Ort

_______________________________________________________________

Empfänger:
Versicherung
Ansprechpartner
Straße/ Hausnummer oder Postfachnummer
Postleitzahl/ Ort                                                                                                             Ort, Datum

Kündigung der Direktversicherung

Sehr geehrte Damen und Herren,
die am XXXX bei Ihnen abgeschlossene Direktversicherung bzw. betrieblich Rente kündige ich unter Einhaltung der vorgeschriebenen Frist zum nächsten möglichen Termin.

Vertragsnummer:_______________________________
Versicherungsnummer:__________________________

Bitte überweisen Sie den ganzen Betrag auf dieses Konto:
Kontoinhaber:
Bank:
IBAN:
BIC:

Oder:

Gerne nehme ich die Möglichkeit einer lebenslangen Auszahlung in Form einer Rente wahr. Ich bitte Sie den monatlichen Teilbetrag auf dieses Konto zu überweisen:
Kontoinhaber:
Bank:
IBAN:
BIC:

Eine Bestätigung dieses Schreibens wird unverzüglich benötigt.
Für Rückfragen stehe ich Ihnen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

________________________
handschriftliche Unterschrift

Musterschreiben: Kündigung der Direktversicherung als Word Datei(rtf) zum Downloaden