Kündigung Sachversicherung

Kündigung SachversicherungWie die Bezeichnung bereits vermuten lässt, werden im Rahmen einer Sachversicherung Sachwerte versichert. Das bedeutet, bei einer Sachversicherung stehen nicht Leib und Leben, sondern Sachen und Gegenstände im Mittelpunkt. Im Prinzip kann dabei durch eine Sachversicherung nahezu alles abgesichert werden, was dem Versicherungsnehmer als Eigentümer gehört. Die Sachversicherung greift einerseits, wenn der im Versicherungsvertrag benannte Sachwert beschädigt, zerstört oder gestohlen wurde. Andererseits deckt die Sachversicherung solche Schäden, die der versicherte Sachwert verursacht hat. Die Versicherungsleistung besteht dann, vereinfacht erklärt, darin, den Wert der betroffenen Sache zu ersetzen.

Zu den am weitesten verbreiteten Sachversicherungen gehören die private Haftpflicht-, die Hausrat- und die Wohngebäudeversicherung, aber beispielsweise auch die Glas- oder eine Feuerversicherung gehören in diese Gruppe. Übrigens ist auch die Tierhalterhaftpflichtversicherung eine Sachversicherung, denn nach deutschem Recht gelten Tiere als Sachen.

Wie für alle anderen Versicherungen und Verträge gilt natürlich auch für Sachversicherungen, dass sie gekündigt werden können. Die Gründe für eine Kündigung können dabei sehr unterschiedlich sein. So ist möglich, dass der Versicherungsnehmer zu einem anderen Anbieter wechseln möchte, dass er mit den Leistungen seiner Versicherung nicht zufrieden ist, dass die Versicherung den Beitrag erhöht oder dass der Versicherungsnehmer die bestehende Versicherung schlichtweg nicht mehr benötigt. Eine ordentliche Kündigung ist grundsätzlich immer zur Hauptfälligkeit, also vor dem Beginn einer weiteren Vertragslaufzeit möglich. Die Kündigungsfrist bei Sachversicherungen beträgt in aller Regel drei Monate. Daneben besteht unter Umständen auch die Möglichkeit, eine Sachversicherung außerordentlich zu kündigen. Dies ist dann der Fall, wenn der Versicherer eine Beitragserhöhung ankündigt oder es einen Schadensfall gab. Ob der Schaden abgelehnt oder reguliert wurde, spielt dabei keine Rolle. Möchte der Versicherungsnehmer von seinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen, hat er dafür einen Monat lang Zeit.

Die Kündigung selbst bedarf in aller Regel der Schriftform, ein kurzes Schreiben reicht jedoch aus. Die Schriftform gilt als gewahrt, wenn die Kündigung handschriftlich unterschrieben ist. Aus diesem Grund akzeptieren viele Versicherer eine Kündigung per E-Mail oder Online-Kontaktformular nicht, weil hier die Unterschrift des Versicherungsnehmers fehlt. Inhaltlich genügt es, wenn der Versicherungsnehmer die Kündigung erklärt, ein Kündigungsdatum angibt und die relevanten Vertragsdaten für eine eindeutige Zuordnung aufführt. Seine Kündigung begründen muss er grundsätzlich nicht. Sehr wichtig ist aber, dass die Kündigung rechtzeitig erfolgt, denn andernfalls verlängert sich der Vertrag stillschweigend um eine weitere Laufzeit. Ob die Kündigungsfrist eingehalten wurde, hängt von dem Datum ab, an dem die Kündigung beim Versicherer eingeht. Es zählt also nicht, wann die Kündigung geschrieben oder abgeschickt wurde, sondern entscheidend ist das Eingangsdatum beim Versicherer.

 

Mustervorlage: Kündigung einer Sachversicherung


Versicherungsnehmer
Anschrift

Versicherungsgesellschaft
Anschrift

Ort, Datum

 

Kündigung der bestehenden ………… Versicherung …………

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich die bei Ihnen bestehende ……….. Versicherung ………….. mit den Daten

Versicherungstarif: ……………………………………………………..
Nummer der Versicherungspolice: ………………………………..
Kundennummer: …………………………………………………………

fristgerecht zum Ablauf dieses Versicherungsjahres. Gleichzeitig widerrufe ich die Ihnen für diese Versicherung erteilte Einzugsermächtigung zum Vertragsende.

Die Kündigung erfolgt, weil ich mich für den Wechsel zu einem anderen Anbieter entschieden habe. Bitte sehen Sie daher davon ab, mich zu Rückwerbezwecken zu kontaktieren. An der Unterbreitung anderweitiger Angebote bin ich ebenfalls nicht interessiert und bitte daher, meine personenbezogenen Daten nach Vertragsablauf vollständig zu löschen.

Bitte schicken Sie mir eine schriftliche Kündigungsbestätigung zu.

 

Mit freundlichen Grüßen

Unterschrift Versicherungsnehmer