Kündigungsschreiben des Arbeitnehmers wegen Whirlpool

Kündigungsschreiben des Arbeitnehmers wegen WhirlpoolAls Arbeitnehmer hat man natürlich auch die Möglichkeit ein lustiges Kündigungsschreiben aufzusetzen. Wenn man wirklich mit seinem Chef unzufrieden ist, würde zumindest ich mir Die Mühe zwar nicht machen. Aber bei einem Chef mit dem man gut klarkommt kann man sich schon mal die Mühe machen, so ein schreiben aufzusetzen, um den Chef aufzumuntern oder auch als Gag zu einem besonderen Anlass. Wichtig ist nur, dass man auch darauf achtet, dass man bei so einem Schreiben nicht zynisch wird. Schließlich soll es lustig und nicht „bösartig“ werden.

Auch als „Kündigung“ gut geeignet ist so ein Schreiben, wenn man das Unternehmen z.B. wegen einer Auswanderung verlässt und in einem neuen Land neu anfängt. Aber auch ein bevorstehender Ruhestand, kann der Anlass für so eine lustige Kündigung sein. Man kann es ja am „letzten Arbeitstag“ an den Chef überreichen, da wirkt so ein Schreiben am Besten! Je nach dem, ob man nun auswandert oder in Rente geht, kann man ja auch die jeweiligen „Gründe“ noch mal genauer beschreiben.

Kündigungsschreiben des Arbeitnehmers wegen Whirlpool


Vorname, Name; Anschrift;
Ort
Firma XYZ
-Chef-

Anschrift

 

Kündigung

 

Sehr geehrte/r Frau/Herr …,

hiermit kündige ich meinen Arbeitsvertrag als … in Ihrem Unternehmen fristlos kündigen. Zu meinen persönlichen Gründen muss ich jedoch auch noch den Grund anführen, dass es mir unter diesen Arbeitsbedingungen leider nicht möglich ist für Sie tätig zu werden. Besonders die betriebseigenen Sanitäranlagen, in denen nicht einmal ein Whirlpool zu finden ist, sind für mich nicht mehr zu ertragen.

Aus diesem und ähnlichen Gründen ziehe ich es vor, in Zukunft für einen anderen Betrieb in … tätig zu werden, wo mir weitaus interessantere Arbeitsbedingungen zugesichert wurden.

 

Mit freundlichen Grüßen

(Unterschrift)