Kündigungsschreiben Telekommunikation

Kündigungsschreiben TelekommunikationIn den Bereich der Telekommunikation fallen alle Verträge, die im Zusammenhang mit dem Telefon, dem Handy oder dem Internet geschlossen werden, sowohl als Einzelverträge als auch als kombinierte Pakete. Zudem fallen auch Verträge im Zusammenhang mit Medien, insbesondere die Verpflichtung der GEZ-Gebühren in diesen Bereich. Das Markt- und Konkurrenzangebot im Bereich von Festnetz, Mobilfunk und Internet ist sehr groß, weshalb oft der Wunsch besteht, seinen bestehenden Vertrag zu kündigen und zu einem günstigeren oder leistungsstärkeren Anbieter zu wechseln. Ob und wie eine Kündigung möglich ist, ergibt sich aus dem Vertrag.

Grundsätzlich kann sowohl der Kunde als auch der Anbieter den Vertrag fristgerecht oder fristlos kündigen. Eine fristlose Kündigung durch den Anbieter ist beispielsweise dann möglich, wenn der Kunde bei Vertragsabschluss falsche Angaben gemacht hat oder die Beiträge nicht bezahlt und ein Mahnverfahren ergebnislos verläuft.

Eine ordentliche Kündigung durch den Kunden ist immer zum Vertragsablauf möglich, wobei hier zwingend die Fristen eingehalten werden müssen, da sich der Vertrag ansonsten automatisch um eine weitere Laufzeit verlängert. In der Regel betragen die Mindestlaufzeiten zwei Jahre und verlängern sich dann um ein oder zwei weitere Jahre. Entscheidend für die Wahrung der Frist ist das Datum, an dem die Kündigung dem Anbieter vorliegt, um Schwierigkeiten zu vermeiden, empfiehlt sich der Versand per Einschreiben mit Rückschein. Inwieweit ein Sonderkündigungsrecht eingeräumt wird, ergibt sich aus dem Vertrag, wobei sich eine außerordentliche Kündigung seitens des Kunden in der Regel recht schwierig gestaltet.

 

Kündigungsschreiben Telekommunikation


Vorname Nachname
Anschrift
PLZ Ort
Datum

Anbieter
Abteilung
Anschrift
PLZ Ort

Kundennummer / Vertragsnummer
Vertragsart (Rufnummer / Mobilfunknummer)

 

Kündigung meines Vertrages

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich oben aufgeführten Vertrag fristgerecht zum xx.xx.xx. Sollte die Frist zu diesem Zeitpunkt wider Erwarten nicht gewahrt sein, kündige ich hiermit vorsorglich zum nächstmöglichen Termin.

Die erteilte Einzugsermächtigung widerrufe ich hiermit zeitgleich zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Kündigung und darüber hinaus. Bitte sehen Sie von Rückwerbeversuchen ab.

Ich bitte freundlich darum, mir diese Kündigung schriftlich zu bestätigen.

 

Mit freundlichen Grüßen

handschriftliche Unterschrift.