Fristloses Kündigungsschreiben

Fristloses KündigungsschreibenEs gibt mehrere Gründe, weshalb ein Arbeitnehmer fristlos, auch ohne vorherige Abmahnung gekündigt werden kann. Prinzipiell ist die fristlose Kündigung jedoch die letzte mögliche Maßnahme und setzt einen derart schwerwiegenden Grund voraus, dass es unzumutbar ist, das Vertragsverhältnis fristgerecht zu beenden. Daneben ist eine fristlose Kündigung nur dann wirksam, wenn sie innerhalb von zwei Wochen nach bekannt werden des ausschlaggebenden Grundes ausgesprochen wird. Bei einer fristlosen Kündigung wird jeder Einzelfall überprüft und die Interessen beider Seiten abgewogen.

Erst wenn das notwendige Vertrauensverhältnis derart gestört ist, dass keine Basis für eine Weiterbeschäftigung gegeben ist und alle anderen Mittel ausgeschöpft sind, kann im Regelfall eine fristlose Kündigung ausgesprochen werden. Zu den häufigsten Gründen, die zu einer außerordentlichen Kündigung führen, gehören die permanente Arbeitsverweigerung, Urlaubsantritt trotz Ablehnung des Antrages, angekündigte Krankheit, Beleidigungen sowie Diebstahl und Betrug.

Fristloses Kündigungsschreiben


Arbeitgeber
Personalabteilung / Ansprechpartner
Anschrift
PLZ Ort
Ort, Datum

Vorname Nachname
Anschrift
PLZ Ort

Personalnummer xx

 

Außerordentliche Kündigung des Arbeitsverhältnisses vom xx.xx.xx

 

Sehr geehrte(r) Frau / Herr,

hiermit kündigen wir das o.g. Arbeitsverhältnis fristlos und mit sofortiger Wirkung. Die fristlose Kündigung erfolgt aus nachfolgenden Gründen:

Sie haben Ihren Vorgesetzten Herr xx mehrfach lautstark beschimpft und massiv beleidigt. Trotz eines Gespräches mit Personalleiter Herr xx kam es unter Alkoholeinfluss am xx.xx.xx zu einem tätlichen Angriff auf Herr xx. Herr xx und Frau xx waren Zeugen des Vorfalls und haben den Verlauf bestätigt.

Durch dieses massive Fehlerhalten sehen wir keine Basis für eine weitere Zusammenarbeit. Sollte die fristlose wider Erwarten unwirksam sein, sprechen wir hiermit vorsorglich die ordentliche Kündigung aus. Diese beendet das Arbeitsverhältnis zum xx.xx.xx.

Der Betriebsrat wurde über die fristlose sowie die vorsorglich ausgesprochene Kündigung informiert und hat beiden Kündigungen zugestimmt. Die Stellungnahme des Betriebsrates ist diesem Schreiben beigelegt.

Ihr Lohn, die Arbeitspapiere sowie ein Arbeitszeugnis werden Ihnen zum Monatsende von der Personalabteilung ausgehändigt.

 

Mit freundlichen Grüßen

handschriftliche Unterschrift.