Kündigungsschreiben Handyvertrag

Den Nutzungsbedingungen eines Handys liegt der Handyvertrag zugrunde, den der Kunde und der Mobilfunkanbieter schließen. Dabei gibt es unzählige Variationen, wie der Vertrag gestaltet werden kann, beispielsweise bezogen auf die Tarife oder die Mindestvertragslaufzeit. In der Regel wird ein Handyvertrag für zwei Jahre geschlossen und verlängert sich automatisch um eine bestimmte Zeit, wenn er nicht gekündigt wird. Grundsätzlich haben beide Vertragsseiten die Möglichkeit, den Vertrag zu kündigen. Der Anbieter kann den Vertrag kündigen, wenn der Kunde falsche Angaben gemacht hat, das Handy nachweislich missbräuchlich eingesetzt wird oder der Kunde die Gebühren nicht bezahlt und ein Mahnverfahren nicht erfolgreich war. Der Kunde kann den Handyvertrag prinzipiell immer zum Vertragsende kündigen, wobei die Kündigung nur dann wirksam ist, wenn die Kündigungsfristen, die meist drei Monate betragen, eingehalten wurden.

Entscheidend für die Wahrung der Fristen ist, wann das Kündigungsschreiben dem Anbieter vorliegt, nicht wann es verfasst oder verschickt wurde. Zudem ist es ratsam, die Kündigung per Einschreiben mit Rückschein zu versenden, damit der Kunde einen Nachweis über die ordnungsgemäße und rechtzeitige Kündigung hat. Eine vorzeitige Kündigung des Handyvertrages ist in der Regel nur in Ausnahmefällen möglich, wobei hierfür die Vereinbarungen ausschlaggebend sind, die der Vertrag enthält.

 

Kündigungsschreiben Handyvertrag


Vorname Nachname
Anschrift
PLZ Ort
Datum

Mobilfunkanbieter
Abteilung
Anschrift (Postfach)PLZ Ort

Kundennummer / Vertragsnummer / Vertragsart
Mobilfunknummer

 

Kündigung des bestehenden Handyvertrages

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich den oben aufgeführten Handyvertrag

Nummer
Mobilfunknummer

fristgerecht zum xx.xx.xx. Sollte die fristgerechte Kündigung zu diesem Zeitpunkt wider Erwarten nicht möglich sein, kündige ich hiermit vorsorglich zum nächstmöglichen Termin.

Die erteilte Einzugsermächtigung erlischt automatisch mit Vertragsende und darüber hinaus. Jegliche Form der Kontaktaufnahme Ihrerseits zum Zweck der Rückwerbung ist nicht erwünscht und ich bitte freundlich darum, davon abzusehen.

Bitte lassen Sie mir eine schriftliche Kündigungsbestätigung zukommen.

 

Mit freundlichen Grüßen,

handschriftliche Unterschrift.